Wiesenweihe

      Circus pygargus

      Informationen

      Ähnlich einer Möwe oder einer Seeschwalbe gaukelt die Wiesenweihe im niedrigen Flug über offenes Gelände. Sie erscheint wegen schmaler und spitzer Flügel deutlich eleganter als die Kornweihe. Weibchen und Jungvögel beider Arten sind schwierig zu bestimmen. Wiesenweihen sind Langstreckenzieher. Im Vergleich zu Kornweihen treten sie bei uns im Frühjahr etwas später und im Herbst früher auf.

      Stimme

      Status (in CH)
      extrem seltener Brutvogel, regelmässiger, seltener Durchzügler
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      0 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      43-47
      Spannweite (cm)
      96-116
      Gewicht (g)
      225-450
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Kleinsäuger, Insekten, Vögel
      Vogelgruppe
      Habichtartige
      Lebensraum
      Kulturland
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung