Wüstensteinschmätzer

      Oenanthe deserti

      Informationen

      Der Wüstensteinschmätzer brütet stellenweise in sehr ödem, unfruchtbarem Wüstengelände, wo keine andere Steinschmätzerart mehr vorkommt. In Europa ist der Wüstensteinschmätzer ein seltener Gast im Spätherbst und Frühwinter. Einmal wurde er sogar in der Schweiz nachgewiesen: Dieser Vogel harrte mehrere Tage lang im winterlichen Jura aus.

      Stimme

      Status (in CH)
      Irrgast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Standvogel und Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      14-15
      Spannweite (cm)
      26-30
      Gewicht (g)
      17-23
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Insekten, Spinnen
      Vogelgruppe
      Drosselvögel
      Lebensraum
      verschiedene offene Lebensräume