Zaunammer

      Emberiza cirlus

      Informationen

      Die Zaunammer ist eine wärmeliebende Art, deren Hauptverbreitungsgebiet auf die Südwestpaläarktis beschränkt ist. Im nördlichen Bereich des Areals haben Klimaschwankungen beträchtliche Auswirkungen auf die Verbreitung und den Bestand. Die monoton wiederholten klirrenden oder leiernden Gesangsstrophen verbreiten in einigen Regionen der Schweiz einen Hauch von Mittelmeerstimmung. Im Winter verhält sich die Zaunammer heimlich oder schliesst sich Goldammertrupps an, weshalb sie zum Teil übersehen wird.

      Stimme

      Status (in CH)
      regelmässiger, spärlicher Brutvogel, Durchzügler und Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      1'000 - 1'500 (2013-2016)
      Zugverhalten
      Standvogel und Kurzstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tagzieher
      Länge (cm)
      15-16
      Spannweite (cm)
      22-25
      Gewicht (g)
      20-29
      Brutort
      Kraut- und Strauchschicht
      Nahrung
      Samen, Insekten
      Vogelgruppe
      Ammern
      Lebensraum
      Rebberge, Kiesgruben, Kulturland
      Verbreitung
      Verbreitung
      Verbreitung