Zwergammer

      Emberiza pusilla

      Informationen

      Die Zwergammer ist die kleinste Ammer Europas und die am häufigsten in Mitteleuropa auftretende Ammer der Taiga. Das Brutgebiet liegt weiter nördlich als jenes der Waldammer und umfasst auch Teile der Tundra. Auf den Britischen Inseln und in den Küstenregionen der Nordsee gilt die Zwergammer inzwischen als regelmässiger Gast. Da sie sich ausserhalb der Brutzeit unauffällig verhält und leicht mit der Rohrammer verwechselt werden kann, wird sie wohl häufig übersehen.

      Stimme

      Status (in CH)
      unregelmässiger Gast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Nachtzieher
      Länge (cm)
      12-13
      Spannweite (cm)
      18-20
      Gewicht (g)
      13-19
      Brutort
      Kraut- und Strauchschicht
      Nahrung
      Samen, Insekten
      Vogelgruppe
      Ammern
      Lebensraum
      Kulturland, Feuchtgebiete