Zwergschwan

      Cygnus columbianus

      Informationen

      Der Zwergschwan brütet in der arktischen Tundra und überwintert als seltenste Schwanenart im küstennahen Nordwesteuropa. Hier unternehmen die Vögel täglich oft weite Nahrungsflüge von den Ruheplätzen zu den Weidegründen. Tiefer ins Binnenland kommen nur wenige. Die seit über 20 Jahren bestehende Überwinterungstradition am Bodensee ist im mitteleuropäischen Binnenland einmalig.

      Stimme

      Status (in CH)
      unregelmässiger Durchzügler, regelmässiger lokaler Wintergast
      Jahreskalender
      Die Abb. zeigt auf der obersten Zeile, zu welchen Jahreszeiten die Art in der Schweiz regelmässig zu sehen ist (blau=Winter, grau=übrige Zeit). Je nach Saison können die Zahlen grossen Schwankungen unterworfen sein (dicke Linie=häufig, dünne Linie=selten). Die mittlere Zeile zeigt an, wann die Art ihre typischen Zugzeiten hat. Die unterste Zeile gibt den Zeitraum an, in welchem die Art üblicherweise brütet. Er umfasst in der Regel die Phase von der Eiablage bis zum Flüggewerden der Jungvögel.
      Jahreskalender
      Jahreskalender

      Fakten

      Bestand in der Schweiz (Paare)
      -
      Zugverhalten
      Kurz- bis Langstreckenzieher
      Tag-/Nachtzieher
      Tag- und Nachtzieher
      Länge (cm)
      115-127
      Spannweite (cm)
      170-195
      Gewicht (g)
      5700-6500
      Brutort
      Boden
      Nahrung
      Pflanzen
      Vogelgruppe
      Entenvögel
      Lebensraum
      Seen, Fliessgewässer