Schliessen
News - Medienmitteilung

Sanft, mysteriös und technisch perfekt

11. Oktober 2022

Die Qualität der beim Fotowettbewerb der Schweizerischen Vogelwarte eingereichten Fotos wird immer höher, was die Auswahl der Gewinnerbilder umso schwieriger macht. Der diesjährige Sieger überzeugte die Jury mit einer technisch perfekten Aufnahme verschiedener Wasservögel in Grau- und Weisstönen.

Sempach. – Ein stoisch wirkender Silberreiher inmitten eines turbulenten Möwenschwarms. Das ist das Bild des Hauptgewinners Mateusz Piesiak. Die meisterhafte Aufnahme zeigt mehrere Ebenen von Schärfe und künstlerischer Unschärfe – ein echtes Kunststück. Das wird unter anderem durch den technischen Fortschritt ermöglicht, mit dem immer bessere Fotos aufgenommen werden können, erläutert Martin Wieser, Vertreter von Canon und Mitglied der Jury. Adrian Schmids Rauchschwalbe, die den ersten Platz in der Kategorie «Aktion» belegte, ist ebenfalls eine technische Meisterleistung, die von der Jury als «perfekt» bezeichnet wurde.

Die Naturfotografie ist sehr vielfältig und beinhaltet auch künstlerische und interaktive Aspekte, wie das Bild von Agnieszka Florczyk zeigt, das in der Kategorie «Allgemein» gewonnen hat. Mel Weber, Naturfotografin und Mitglied der Jury, meint dazu: «Es ist wie ein Wimmelbild! Je länger man das Bild betrachtet, desto mehr neue Elemente entdeckt man darin.» Die Jury lobte auch Matt Engelmanns Foto eines Storchenpaares, das den ersten Platz in der Kategorie «Emotion» belegte: Romantische Stimmung, gedämpftes Licht und ein Gefühl der Ruhe. Mit diesen Worten bezeichnete die Jury das künstlerische Bild.

Nicht alle Fotografien zeigen aber diese Sanftheit: Mit der Entscheidung, starke Fotografien – einige zeigen auch den Tod – in der Kategorie «Vogel und Mensch» zu prämieren, möchten die Jurymitglieder auf den mangelnden Respekt hinweisen, den der Mensch in seiner Beziehung zur Natur haben kann. Ist der tote Waldkauz auf dem Foto des Gewinners László Tóth ein düsteres Vorzeichen für das, was unsere Gesellschaft erwartet, wenn wir nicht jetzt etwas für den Erhalt der Artenvielfalt tun?

Fotowettbewerb 2022 der Schweizerischen Vogelwarte Sempach

Faszination durch die Kunst der Fotografie: Das ist der Grund für den Fotowettbewerb der Schweizerischen Vogelwarte. Sie möchte damit die Schönheit und Vielfalt unserer gefiederten Freunde aufzeigen und die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erregen, um ihren Bemühungen zum Schutz und zur Erhaltung der Schweizer Vögel zum Erfolg zu verhelfen. Fast 9800 Bilder sind bei der Ausgabe 2022 eingereicht worden – ein Rekord. Die Fotos der Endauswahl sind auf photo.vogelwarte.ch zur Ansicht verfügbar. Hier finden Sie auch alle Angaben zum nächsten Fotowettbewerb, der im Mai 2023 stattfinden wird.

Jury

Marcel Burkhardt, Projektleiter Schweizerische Vogelwarte; Danièle Revaz Bays, Vorstandsmitglied der Association suisse des photographes et cinéastes naturalistes; Christine Sersch, Vorstandsmitglied der Naturfotografen Schweiz NFS; Mel Weber, Naturfotografin; Martin Wieser, Segment Development Manager bei Canon (Schweiz) AG.

Haupt- und Kategoriensponsoren

Hauptsponsor: Canon (Schweiz) AG
Kategoriensponsoren: Canon (Schweiz) AG («Vogel und Mensch»); OM Digital Solutions GmbH («Allgemein»); Panasonic Europe GmbH («Emotion»); Sony Europe B.V. («Aktion»)

photo.vogelwarte.ch – Portfolio 10

Die besten Fotos in der Endauswahl des Wettbewerbs 2022 werden auch als Fotoband publiziert, der ab Mitte November unter www.vogelwarte.ch/shop erhältlich ist.