Schliessen
News - Medienmitteilung

Neuer Leiter Förderung der Vogelwelt

07. Juni 2022

Der Stiftungsrat der Schweizerischen Vogelwarte hat Peter Knaus per 1. Juli 2022 zum neuen Leiter Förderung der Vogelwelt gewählt. Der in Luzern wohnende Biologe wird Mitglied der neu vier Personen umfassenden Institutsleitung. Damit verstärkt die Vogelwarte ihre Vogelschutzarbeit wesentlich.

Sempach. – Peter Knaus wird sein neues Amt am 1. Juli 2022 antreten. Er bringt einen eindrücklichen Leistungsausweis mit. Der ausgewiesene Ornithologe ist Autor mehrerer Standardwerke zur Vogelwelt unseres Landes, unter anderem des «Schweizer Brutvogelatlas 2013–2016» und der in diesem Frühling erschienenen neuen Roten Liste der Brutvögel. Er studierte Biologie an der Universität Zürich und schloss mit einer Studie über die Alpen-Smaragdlibelle ab. Seit dem Jahr 2000 arbeitet er an der Vogelwarte, wo er aktuell den Fachbereich Lagebeurteilung der Vogelwelt leitet.

Zudem amtet er als Co-Redaktor der Fachzeitschrift «Ornithologischer Beobachter». Als Privatperson präsidierte er von 2001 bis 2013 den WWF Zürich und seit 2014 BirdLife Luzern. Der gebürtige St. Galler wohnt in Luzern, ist 49-jährig, verheiratet und Vater zweier schulpflichtiger Kinder.

Die Leitung der Schweizerischen Vogelwarte Sempach

Die Schweizerische Vogelwarte Sempach ist eine gemeinnützige Stiftung für Vogelkunde und Vogelschutz. Ihr oberstes Aufsichtsgremium ist der Stiftungsrat, präsidiert von Dr. Kurt Bollmann. Die Institutsleitung umfasst neu den Leiter Förderung der Vogelwelt (Peter Knaus), den Leiter Forschung (PD Dr. Gilberto Pasinelli), die Leiterin Betrieb (Barbara Trösch) und den Leiter Öffentlichkeitsarbeit (Dr. Matthias Kestenholz), der den Vorsitz innehat.
vogelwarte.ch/team