FILTERN

Filtern nach
News - Kurzbeitrag

Geschichte des Vogelschutzes: Der Rotschenkel

Vor gut 200 Jahren wies die Schweiz noch grossflächige Feuchtgebiete auf. Zwecks Gewinnung von Agrarland wurden diese Flächen jedoch zunehmend zerstört. Das Nachsehen hatten die darin brütenden Vogelarten, Unter ihnen der Rotschenkel, der in den 1920er-Jahren als Brutvogel aus der Schweiz verschwand. Heutzutage kann man ihn in der Schweiz nur noch auf dem Durchzug im Frühling und Herbst beobachten.

BETROFFENE VOGELARTEN

Vogelarten
Rotschenkel
Ab dem zeitigen Frühjahr machen sich die durchziehenden Rotschenkel mit ihren flötenden, melancholischen Rufen bemerkbar. Früher waren die Balzrufe auch in einigen Feuchtgebieten des Mittellandes zu hören, aber der Rotschenkel hatte gegen die Entwässerung und Zerstörung seines Lebensraums das Nac...
Mehr erfahren