Wintergäste

      Für Wasservögel ist die Schweiz mit ihren vielen Seen und Flüssen ein bedeutendes Überwinterungsgebiet. Dementsprechend steht diese Vogelgruppe bei der Überwachung von Bestand und Verbreitung im Winter im Vordergrund. Diese Vögel werden seit Jahrzehnten jeden Winter zweimal auf allen wichtigen Gewässerabschnitten gezählt. Für mehrere Arten trägt die Schweiz eine internationale Verantwortung. Viele weitere, nicht an Gewässer gebundene Arten werden – wie Vögel auf dem Durchzug – mit dem Monitoring Seltene Brut- und Gastvögel erfasst. Seit dem Winter 1994/95 gehören auch zwölf Kurz- und Mittelstreckenzieher zwischen dem 1. Dezember und dem 15. Februar dazu (die sogenannten «H-Arten»). Im Winter 2004/05 kamen sieben weitere Arten hinzu.

      Projekte

      Weiterführende Analysen

      Unter Vögel der Schweiz sind die Resultate der Wasservogelzählungen für die einzelnen Arten und die Entwicklung der Wasservogelbestände abrufbar.

      Detaillierte Ergebnisse der Wasservogelzählungen sind hier als Excel-Files verfügbar:

      Publikationen

      Links