Welcome to Zwitscherland!

      Du glaubst, Du kennst die Schweiz. Und dann fliegt ein Ziegenmelker an Dir vorbei.

      Wir freuen uns, Sie zu einem ganz besonderen Kinoerlebnis einladen zu dürfen: „Welcome to Zwitscherland - wie das Land, so die Vögel“ ist eine Entdeckungsreise durch die Natur- und Kulturlandschaft unseres Landes, wie es sie noch nicht gegeben hat. Die spektakuläre Tour de Suisse des renommierten Naturfilmers Marc Tschudin zeigt Vögel und Menschen in Parallelen und Gegensätzen, die verblüffen und verzaubern.

      Sichern Sie sich ein gratis Kinoticket!

      Als Coproduzenten des Films können wir Ihnen eine beschränkte Zahl von Gratiskarten für „Zwitscherland“ offerieren. Diese sind in allen Kinos gültig, die den Film zeigen. Pro Bestelladresse gibt es maximal zwei Tickets, es hätt solangs hätt.

      Wir wünschen Ihnen einen erlebnisreichen Kino-Herbst und heissen Sie herzlich „Welcome to Zwitscherland“!

      Leider sind die zur Verfügung stehenden Tickets bereits vergriffen.

      Infos zum Film

      Kinostart : 1. November 2018 (CH-de)
      31. Oktober 2018 (CH-fr)
      Dauer: 84 min.
      Regie: Marc Tschudin
      Produktion: filmarc GmbH
      Coproduktion: Schweizerische Vogelwarte Sempach
      Verleih: MovieBiz Films
      Förderung: Albert Koechlin Stiftung
      Stiftung Callistemon Laevis
      Vontobel-Stiftung

      Synopsis

      Plötzlich hat er begonnen, sich für Vögel zu interessieren. Ausgerechnet Vögel? Obwohl sie ihm sehr nah stand, konnte sie das nie wirklich nachvollziehen. Nach seinem Tod taucht sie in Erinnerungen ein und sieht dank seiner Vögel die Schweiz mit anderen Augen: Sie entdeckt eine unglaubliche Vielfalt mitten im Herzen Europas. Eine Vielfalt, die so manches über das kleine Land und sein Volk verrät – über das gefiederte und das andere.

      In eindrücklichen Bildern spürt dieser Film dem Leben der Schweizer Vögel nach und pirscht mit einem Augenzwinkern durch die Eidgenossenschaft. So handelt dieser Film von Pionieren und Bünzlis, von Berglern und Städtern, von Individualisten und Teamplayern, von Weltenbummlern und Stubenhockern, von Alteingesessenen und Zugewanderten, von Schrillen und von Unscheinbaren.

      Wie das Land, so die Vögel.

      Zum Spielplan ›

      Weitere Informationen ›

      Marc Tschudin (Buch, Regie, Kamera, Schnitt)

      Geboren 1966 in Basel, dort auch Schulen und Studium der Biologie. Arbeitet als freier Fotojournalist und ist ab 1993 als Autor, Regisseur und Kameramann im Fernseh- und Filmbereich tätig. Seit 2007 zusätzlich als Lehrbeauftragter und Projektbegleiter für dokumentarische Filme, unter anderem bei SRF – Schweizer Radio und Fernsehen.

      «Der Blick von aussen, eine andere Perspektive hilft, die Wahrnehmung zu schärfen. Zum Beispiel, indem man eine Zeit lang auf Vögel achtet.»